SeminarTickets

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Kunde muss bei jeder Bestellung über Seminartickets.de die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Seminartickets.de ist nicht der Veranstalter der dargebotenen Veranstaltung sondern dient lediglich als Vermittler zwischen dem Veranstalter der jeweiligen Veranstaltung und dem Kunden. Durch den Erwerb von Eintrittskarten kommt ein Vertrag zwischen dem Kunde und dem Veranstalter zustande, welcher zusätzlich gesonderte Bedingungen für seine Veranstaltung aufstellen kann.

Die Beziehung zwischen dem Kunden und Seminartickets.de beschränkt sich lediglich auf die Abwicklung der Bezahlung und dem Ausstellen der Tickets.

  1. Geltungsbereich

    1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Verträge / Aufträge in Bezug auf das Geschäftsfeld von Seminartickets.de, insbesondere jedoch der Lieferung von Tickets.
    2. Seminartickets.de übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben. Für die Veranstaltungen, deren Beschreibungen sowie die korrespondierenden Vorverkaufspreise ist ausschließlich der jeweilige Veranstalter verantwortlich.
  2. Zustandekommen / Stornierung eines Auftrages

    1. Als Vertragsabschluss gilt der Abschluss des Bestellvorganges des Kunden für die von ihm ausgewählten Tickets bzw. Karten mit dem Akzeptieren der allgemeinen Geschäftsbedingungen. Nach erfolgreichem Geldeingang hat der Kunde die Möglichkeit die jeweiligen Tickets auf seinem Computer zu speichern oder diese auszudrucken. Zudem wird dem Kunden nach erfolgreichem Vertragsabschluss eine E-Mail mit einem Link zu seinen persönlichen Tickets zugestellt.
    2. Der Kunde ist zur Abnahme und vollständigen Bezahlung der von ihm gewählten Tickets verpflichtet sobald dieser die AGB akzeptiert und/oder eine Bezahlvariante erfolgreich ausgewählt und durchgeführt hat. Sofern der Kunde seinen Einkauf mit einem bestehenden Kundenkonto durchführt hat dieser die AGB bei der Registrierung des Kontos bereits akzeptiert und muss diese nicht erneut akzeptieren.
    3. Seminartickets.de als auch der Veranstalter behalten sich das Recht vor den Kunden für bestellte aber nicht bezahlte Tickets in Regress zu nehmen. Die beinhaltet besonders Zahlungen welche vom Kunden bzw. dessen Bank rückgebucht werden. Seminartickets erhebt für jede unrechtmäßige Rückbuchung durch den Kunden bzw. dessen Bank eine Bearbeitunsgpauschale i.H.v. 10,- EUR zzgl. der anfallenden Bankgebühren.
    4. Seminartickets.de als auch der Veranstalter behalten sich das Recht vor die Bestellung eines Kunden ggf. auch ohne Angabe von Gründen zu stornieren. Dies kann u.a. der Fall sein, wenn der Kunde gegen Vorgaben von Seminartickets.de und/oder des Veranstalters verstößt. Die Erklärung des einseitigen Rücktrittrechts gilt auch dann als vollzogen wenn dem Kunden eine entsprechende Gutschrift für seine erworbenen Tickets erteilt wird.
  3. Ablauf des Vorverkaufs

    1. Seminartickets.de bietet im Auftrag verschiedener Veranstalter einen Kartenvorverkauf für die jeweiligen Veranstaltungen an. Der Kunde kann durch Angabe seiner notwendigen persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Straße, Hausnummer, PLZ, Stadt, E-Mail Adresse) ein oder mehrere Tickets für eine Veranstaltung erwerben sofern er mindestens beschränkt geschäftsfähig ist (Mindestalter 14 Jahre).
    2. Im Anschluss der Bestätigung der Bestellung durch den Kunden hat dieser die Möglichkeit den Gesamtbetrag seiner Bestellung (inkl. Gebühren, Pauschalen und gesetzl. MwSt.) direkt über diverse Zahlungsoptionen an Seminartickets.de zu tätigen. Hierbei gelten die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Kreditinstitute.
    3. Mit Akzeptieren der AGBs für einen jeden Auftrag kommt ein Vertragsschluss zwischen Seminartickets.de und dem Kunden über eine Servicedienstleistung bzw. zwischen dem Kunden und dem Veranstalter zustande.
    4. Nach erfolgreichem Vertragsabschluss / Bezahlvorgang hat der Kunde die Möglichkeit sein(e) Ticket(s) sowie seine Rechnung direkt auszudrucken. Zusätzlich erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Link zu seinen Tickets und seiner Rechnung um diese ggf. zu einem späteren Zeitpunkt ausdrucken zu können.
    5. Bei den Tickets handelt es sich um sog. Barcodetickets welche zu einem einmaligen Einlass pro Ticket berechtigen.
    6. Es ist dem Kunden untersagt Kopien der erworbenen Tickets anzufertigen und solche in Umlauf zu bringen. Ein Barcode (Ticket) kann nur einmalig verwendet werden. Eventuellen Ticketduplikaten wird automatisch der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt.
  4. Zahlungsmodalitäten und Preise

    1. Es gilt der jeweils durch den Veranstalter ausgewiesene Vorverkaufspreis pro Ticket zzgl. der ausgewiesenen Vorverkaufsgebühren und eventueller Servicegebühren durch Seminartickets.de.
    2. Der Gesamtpreis einer jeden Bestellung ist sofort durch den Kunden zu entrichten und kann durch die verschiedenen angebotenen Zahlungsabwicklungen erfolgen.
    3. Zusätzlich anfallende Bankgebühren o.ä. wie etwa durch Rückabwicklungen von Lastschriften aufgrund einer Unterdeckung des Kontos, werden dem Kunden zusätzlich in Rechnung gestellt. Seminartickets.de hält sich in diesem Falle den Aufschlag einer zusätzlichen Bearbeitungsgebühr vor.
    4. Sämtliche ausgewiesenen Preise und Gebühren verstehen sich inklusive des aktuell gültigen Mehrwertsteuersatzes der Bundesrepublik Deutschland.
  5. Widerrufs- / Rückgaberecht

    1. Seminartickets.de stellt lediglich Dienstleistungen im Bereich Eintrittskarten zur Verfügung und unterliegt somit nicht einem Fernabsatzvertrag gem. §312b BGB. Demnach steht dem Kunden kein zweiwöchiges Widerrufs- bzw. Rückgaberecht zu.
    2. Bei Seminartickets.de resp. dem Veranstalter erworbene Karten müssen durch den Kunden abgenommen und in voller Höhe inklusive sämtlicher Gebühren und Servicepauschalen bezahlt werden.
  6. Falschlieferungen

    Kommt es durch einen Systemfehler o.ä. zu einer Falschlieferung, informieren Sie uns bitte umgehend per E-Mail (info@Seminartickets.de) oder unter einer der im Impressum angegebenen Servicenummern.

  7. Haftungsbeschränkung und Pflichtverletzungen

    1. Seminartickets.de haftet nur für vorsätzlich oder grob fahrlässigen Schäden gem. dem Produkthaftungsgesetz. Bei Verletzung von Kardinalspflichten welche nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruhen beschränkt sich die Haftung auf den Ersatz des vertragstypischen Schaden.
    2. Seminartickets.de haftet jedoch nicht für einfache Fahrlässigkeit und daraus resultierenden Schäden bzw. Schäden welche durch den Veranstalter verursacht werden.
    3. Bei Ausfall oder Verlegung von Veranstaltungen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Seminartickets.de ist nicht verpflichtet eine Rückabwicklung der erworbenen Tickets vorzunehmen. Der Veranstalter kann Seminartickets.de jedoch mit einer solchen Rückabwicklung beauftragen. Seminartickets.de behält sich jedoch das Recht vor einen solchen Rückabwicklungsauftrag nicht anzunehmen.
  8. Datenschutzbestimmungen

    1. Personenbezogene Daten werden von Seminartickets.de lediglich für den Zweck der Rechnungsstellungen und der Zuordnung von Tickets zu Kunden gespeichert. Soweit notwendig werden die gespeicherten Daten an den jeweiligen Veranstalter weitergegeben. Dies bedarf jedoch einer bestimmten Notwendigkeit wie beispielsweise der Anfertigung von Gäste- / Backuplisten oder eine Rückabwicklung des Kartenvorverkaufs durch den Veranstalter.
    2. Seminartickets.de kann die erhobenen Daten zum Versand hauseigener Newsletter verwenden. Diese können jedoch durch den Kunden ohne Angabe von Gründen abbestellt werden.
    3. Seminartickets.de versichert, dass gespeicherte Daten nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben oder verkauft werden.
  9. Schlussklauseln

    1. Seminartickets.de.de ist ein Service der Lake Group OHG
    2. Sämtliche Rechtsbeziehungen aus dem Angebot von Seminartickets.de unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Singen Hohentwiel.
    3. Es gelten die bei der Benutzung jeweils aktuellen AGB von Seminartickets.de.
    4. Seminartickets.de behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu verändern.
    5. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Zusatz für Veranstalter

Zusätzlich zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zwischen Seminartickets und dem Veranstalter.

Als Veranstalter wird jeder Nutzer gesehen welcher Karten für eine Veranstaltung o.ä. über Seminartickets.de anbietet. Es ist hierbei unerheblich ob die durch den Veranstalter angebotenen Karten für den Kunden kostenlos oder kostenpflichtig sind.

  1. Angebot

    1. Seminartickets.de stellt dem Veranstalter kostenlos eine Plattform sowie diverse Werkzeuge für die Durchführung eines online Kartenvorverkaufs für diverse Veranstaltungen zur Verfügung.
    2. Der Veranstalter ist für korrekte Angaben bezüglich seines Vorverkaufs verantwortlich. Dies beinhaltet besonders Angaben zur Veranstaltung, ggf. besondere Vorgaben zur Teilnahme an einer Veranstaltung, Preis pro Ticket inkl. der jeweils anwendbaren Mehrwertssteuer, Anzahl der verfügbaren Tickets etc. Eventuelle Ansprüche von Kunden aus nicht korrekten Angaben etc. können nicht gegenüber Seminartickets.de geltend gemacht werden.
  2. Durchführung

    1. Für den vom Veranstalter gewählten Zeitraum können Kunden über die Plattform Seminartickets.de Karten bzw. Kartenkontingente für die jeweils gewählte Veranstaltung erwerben.
    2. Seminartickets.de bietet hierbei den Service der vollständigen Zahlunsgabwicklung und dem Ticketing gegenüber dem Kunden an. Dieser Service ist für den Veranstalter grundsätzlich kostenlos.
  3. Gebühren & Zahlungsoptionen

    1. Für den Service der Zahlungsabwicklung und dem anschließenden Ticketing erhebt Seminartickets.de eine Servicegebühr i.H.v. 2,9 % des Ticketpreises. Diese Servicegebühr wird dem Kunden zusätzlich in Rechnung gestellt. Der Veranstalter hat die Möglichkeit die Servicegebühr für den Kunden zu übernehmen, in diesem Fall wird die anfallende Servicegebühr direkt von dem Auszahlungsguthaben des Veranstalters abgezogen.
    2. Seminartickets.de bietet unterschiedliche Zahlungsoptionen an um eine möglichst breite Abdeckung zu erhalten. Der Veranstalter hat bei bestimmten Zahlungsoptionen ein Wahlrecht ob er diese für seinen Vorverkauf einsetzen möchte:
      • Zahlung per Kreditkarte
      • Zahlung per Lastschrift
      • Weitere Informationen finden Sie in §4 (Auszahlung des Guthabens)
    3. Für die Bezahlung der Tickets fallen, je nach Zahlungsoption, Transaktionsgebühren an. Diese werden von Seminartickets.de ohne weiteren Aufschlag direkt an den Kunden weitergegeben. Der Veranstalter hat die Möglichkeit die Transaktionsgebühr für den Kunden zu übernehmen, in diesem Fall wird die anfallende Transaktionsgebühr direkt von dem Auszahlungsguthaben des Veranstalters abgezogen.
    4. Auszahlung des Guthabens

      1. Die Auszahlung des Guthabens durch Seminartickets.de an den Veranstalter erfolgt vorbehaltlich der vollständigen Erfüllung durch den Kunden. Dies gilt besonders bei Zahlungsstornierungen und Rücklastschriften durch den Kunden.
      2. Sofern der Veranstalter die Zahlungsoptionen ‚Kreditkarte’ und ‚Lastschrift’ gewählt hat gelten folgende Zusatzvereinbarungen:
        Kreditkarte: Auszahlungen von Käufen welche über Kreditkarte getätigt wurden können frühestens 25 Banktage nach Kauf zur Auszahlung gebracht werden. Dies liegt in den Zahlungsmodalitäten der Kreditkarteninstitute und kann von Seminartickets.de nicht beeinflusst werden.
        Lastschrift: Lastschriften können nach der allgemeinen Rechtssprechung ohne zeitliche Frist durch den Kunden zurückgebucht werden.
      3. Im Falle einer Rückbuchung wird Seminartickets.de seine Ansprüche aus dem Zahlungsausfall gegenüber dem Veranstalter geltend machen. Dies gilt insbesondere wenn das Guthaben des Veranstalters bei Seminartickets bereits zur Auszahlung gebracht wurde. Dies beinhaltet neben dem vollständigen Ticketpreis auch eventuell anfallende Gebühren welche durch Rückbuchungen etc. anfallen, die Seminartickets.de Servicegebühr wird dem Veranstalter nicht berechnet. Der Veranstalter kann sich den entstandenen Schaden durch den Kunden ersetzen lassen, Seminartickets.de stellt in diesem Fall sämtliche notwendigen Informationen zur Verfügung.
      4. Die Auszahlung des Guthabens erfolgt standardmäßig nach vollständiger Beendigung des Vorverkaufs und Eingang sämtlicher ausstehender Zahlungen. Es können jedoch auch individuelle Absprachen zwischen dem Veranstalter und Seminartickets.de getroffen werden um so eine Auszahlung bspw. auf wöchentlicher Basis oder bei Erreichen eines Mindestbetrages anzustoßen.
      5. zusätzliche Optionen
        Seminartickets.de bietet neben dem kostenlosen Vorverkaufsservice auch unterschiedliche kostenpflichtige Optionen an. Diese sind optional und werden dem Veranstalter separat in Rechnung gestellt. Die Wahl von optionalen Leistungen ist unabhängig von der Anzahl der verkaufter Ticktes und/oder der Höhe des jeweiligen Ticketpreis.
    5. Schlussklauseln

      1. Seminartickets.de.de ist ein Service der Lake Group oHG
      2. Sämtliche Rechtsbeziehungen aus dem Angebot von Seminartickets.de unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Radolfzell am Bodensee.
      3. Es gelten die bei der Benutzung jeweils aktuellen AGB von Seminartickets.de.
      4. Seminartickets.de behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu verändern.
      5. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.